Seelandmeisterschaft in Büren a.A.

Nach einer längeren Sommerpause steht nun wieder der erste Wettkampf an.

Der Wettkampf begann für die K5-Turnerinnen Kristina Duric, Laura Huber und Leonie Ott am Boden. Die Leistungen waren nicht zur Zufriedenheit der Turnerinnen. Leider konnte keine der drei Turnerinnen ihre Trainingsleistung abrufen. Mit 34.85 bzw. 34.65 Punkten konnten sich Laura auf dem 36. und Leonie auf dem 42. Rang eine Auszeichnung sichern.

Zeitgleich absolvierten auch die vier Turnerinnen der Kategorie sechs ihr Wettkampf. Mit Noten zwischen 8.80 und 8.95 war es ein akzeptabler Start am Boden. Am folgenden Gerät, den Ringen, konnte Anja Thöni mit einer sauberen Übung überzeugen und sich die Note 9.00 auf ihr Notenblatt schreiben lassen. Anschliessend folgte der Sprung. Dort konnten alle ihr Können zeigen. Dies wiederspiegelte sich in den super Noten wie 9.40 von Anna Knöri, 9.35 von Anja, 9.30 von Lena Knöri und 9.05 von Afra Nägeli. Am Schluss stand noch das Zittergerät Reck übrig. Wie auch bei den jüngeren Turnerinnen blieb ein Exploit aus.

Trotzdem konnte sich Anja mit einer Punktzahl von 36.05 Punkten auf dem 14. Rang eine Auszeichnung sichern. Ebenfalls in die Auszeichnungsränge turnte sich Anna auf Rang 20 mit 35.80 Punkten. Für Lena und Afra auf den Rängen 28 und 36 reichte es leider nicht.